Manfred Stolpe – Ein Landesvater im besten Sinne

Der erste Ministerpräsident Brandenburgs nach der Wiedervereinigung, Manfred Stolpe, ist in der Nacht zu Sonntag verstorben. Der Landesvorsitzende der CDU Brandenburg und Innenminister, Michael Stübgen, der Manfred Stolpe schon seit vielen Jahren aus der gemeinsamen Arbeit in der Kirche kannte, zeigte sich tief betroffen von dieser Nachricht.

„Manfred Stolpe war ein Landesvater im besten Sinne. Mit politischer Klugheit und menschlicher Wärme hat er Brandenburg in den schwierigen Anfangsjahren nach der Wiedervereinigung Halt und Richtung gegeben. In unseren vielen gemeinsamen Gesprächen habe ich Manfred Stolpe stets als besonnenen und zielgerichteten Politiker erlebt, dem unser Bundesland eine Herzensangelegenheit war. Manfred Stolpe hat sich um Brandenburg verdient gemacht und wir werden seinen Namen in Ehren halten. Unsere Gedanken und Gebete gehören in diesen Stunden seiner Frau und seiner Familie“, so Michael Stübgen.


In der Potsdamer Staatskanzlei wird für die Öffentlichkeit ab ‪morgen, 30. Dezember um 11.00 Uhr‬, ein Kondolenzbuch ausliegen.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben